Besuch der Kommissarin Georgieva in einer bulgarischen Sekundarschule

Am 31. Mai besuchte Kristalina Georgieva, Kommissarin für Internationale Zusammenarbeit, humanitäre Hilfe und Krisenreaktion, SekundarschülerInnen in der nordbulgarischen Stadt Elena, im Herzen des Balkangebirges.

13.- bis 17-jährige SchülerInnen - aus der 8., 9., 10. und 11. Stufe – der Schule „Ivan Momchilov“ in Elena, nahmen aktiv am Treffen teil. Sie stellten der Kommissarin die unterschiedlichsten Fragen, auch über ihre Vision der Europäischen Union und ihre Meinung über die Pläne zur Bildungsreform in Bulgarien. Die Kommissarin wollte ihrerseits von den SchülerInnen wissen, was Europa für sie bedeutet.


Kommissarin Georgieva mit den SchülerInnen der Schule „Ivan Momchilov“
Das Treffen der Kommissarin Georgieva mit den SchülerInnen fand im Rahmen der Initiative "Back to school" und der Kampagne des Europäischen Frühlings 2010 statt. Die Kampagne regt die SchülerInnen dazu an, über Europa nachzudenken und ihre Meinung auszudrücken.


Die Kommissarin Georgieva richtet sich während des Besuchs an die SchülerInnen